NTI Kailer GmbH
Marie-Curie-Straße 12
78048 VS – Villingen

Kontaktieren Sie uns:
Tel: 07721 / 88784-60
Fax: 07721 / 88784-66

Kontaktbox

Vergangene Events

Autodesk University Germany 2019 - starkes Interesse an NTI Tools

Am 15. und 16.10.2019 öffnete die Autodesk University Germany in Darmstadt erneut ihre Türen für über 1.500 Anwender, Entscheider und Partner. Auch die NTI Deutschland (NTI CWSM & NTI Kailer) war dieses Jahr als Goldsponsor der Veranstaltung mit einem Messestand vertreten. Die NTI Experten präsentierten den Besuchern die NTI Tools für Inventor und Vault als auch Tools für das Geoinformationssystem  (GIS) und Building Information Modeling (BIM).

Neben den interessanten Vorträgen hatten die Besucher die einmalige Gelegenheit, sich mit den Autodesk Experten und den Autodesk Fachhändlern auszutauschen. Die Autodesk University Germany war auch dieses Jahr eine gelungene Veranstaltung. Wir hoffen uns auf das Event im kommenden Jahr.

 

 

 

Entscheiderforum im thyssenkrupp Testturm in Rottweil: Digitalisierung stellt jetzt Weichen für Künstliche Intelligenz

Mehr als 80 Entscheidungsträger namhafter Unternehmen aus der Region diskutierten im thyssenkrupp-Testturm in Rottweil im Oktober 2019 mit Führungskräften aus der Maschinenbaubranche, dem IT-Umfeld und Wissenschaftlern über den Wandel der Geschäftsmodelle im digitalen Zeitalter.

Bereits zum fünften Mal organisierten wir, die NTI Kailer GmbH das Digitalisierungsforum zusammen mit der Industrie- und Handelskammer (IHK) Schwarzwald-Baar-Heuberg und dem Technologieverbund TechnologyMountains e.V.

Bei dieser Veranstaltung unter dem Motto „Entscheider treffen sich“ wurden auch in diesem Jahr wieder verschiedenen Aspekte und Themenfelder aus dem Bereich der Digitalisierung aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet. „Ziel unserer Reihe ist es, Unternehmen, Geschäftsführer und Entscheidungsträger zu einem ‚Neu-Denken‘ zu führen und darin zu unterstützen, den Wandel anzugehen“, so Ralf Kailer, Geschäftsführer der NTI Kailer GmbH. Gemeinsam mit Yvonne Glienke, Geschäftsführerin des Technologieverbund TechnologyMountains e.V. führte Kailer durch die Veranstaltung.

„Unternehmen erwarten hohe Produktivitätssteigerungen durch den Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI)“, so das Fazit von Prof. Dr. Dieter Spath, Leiter des Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO in Stuttgart. KI werde die Arbeitswelt deutlich verändern und ausschließlich Unternehmen, die dafür frühzeitig die Voraussetzungen schaffen, werden künftig erfolgreich sein. Jetzt sei die richtige Zeit für Unternehmen, um in KI zu investieren. „KI ist nicht von heute auf morgen implementiert und erledigt, aber die Weichen werden heute gestellt - für Mensch und Technik“, berichtet Andreas Schuller, Teamleiter beim IAO-Fraunhofer-Institut. Dazu sei eine gute Kommunikation zwischen Mensch und Technik Voraussetzung. Weiterbildung der Mitarbeiter sei wichtiger denn je – trotz oder gerade wegen KI, denn KI bedeute auch eine große Verantwortung in Bezug auf ethischen Fragen.

Klassische Unternehmenshierarchien würden mehr und mehr von Netzwerken abgelöst, Transparenz, Offenheit und Vertrauen werden noch bedeutender, ergänzte der Innovationsexperte Stephan Grabmeier. „Wirklich entscheidend wird auch sein, die richtigen und relevanten Mitarbeiter zu haben um das eigene Unternehmen wirkungsvoll zu entwickeln.“

Aber auch die Wertschöpfung in Netzwerken gewinnt immer mehr an Bedeutung für den Erfolg. Die Öffnung des Innovationsprozesses, um aktiv externes Wissen zu nutzen („Open Innovation“), erfordere vor allem ein entsprechendes Innovationsmanagement. Jetzt sei der richtige Zeitpunkt, die „ersten kleinen Schritte in diese neue Welt zu gehen“, um das Potenzial, das die Digitalisierung bietet, für sich und das Unternehmen zu nutzen, so das Resümee von Ralf Kailer und Yvonne Glienke.
 

 
Weitere Informationen zu unserer Eventreihe "Entscheider treffen sich" unter www.entscheider-treffen-sich.de

 

NTI Kailer Innovationstag - 120 Teilnehmer informierten sich

Am vergangenem Mittwoch besuchten 120 Ingenieure, Konstruktionsleiter und Produktentwickler aus ganz Baden-Württemberg und der Schweiz die Hausmesse der NTI Kailer GmbH im Druckzentrum Südwest in Villingen-Schwenningen. Der Innovationstag gehört zu den größten Autodesk-Anwender Infoveranstaltungen in Deutschland.

Kunden, Partner und Interessenten nutzen das Event, um sich über die aktuellen Markttrends in der digitalen Produktentwicklung und Fertigung zu informieren. Die Experten der NTI Kailer GmbH zeigten anhand einer Live-Demo die Möglichkeiten in der Konstruktion, Modellierung und im Engineering damit Unternehmen ihre internen Prozesse verbessern und somit die Produktivität steigern. Herr Daniel Lutz, technischer Berater beim US-amerikanischen Softwarehersteller Autodesk, präsentierte vor begeistertem Publikum, wie mit einer durchgängigen Softwarelösung mehr Kundenaufträge und Projekte gewonnen werden. Die 3D-Visualisierung der Produkte spielt dabei eine wichtige Rolle. Ein weiteres innovatives Thema an diesem Nachmittag war das Generative Design. Bei diesem neuartigen Prozess erstellt der Computer, nach den Vorgaben des Produktdesigners, mehrere Entwürfe. Komplexe Aufgaben werden damit effizient von der Entwicklung gelöst.

Highlight der Veranstaltung war die erstmalige Vorstellung der NTI Tools im deutschsprachigen Raum. Diese Werkzeuge unterstützen Konstrukteure bei der täglichen Arbeit mit dem Autodesk Inventor und dem Autodesk Vault indem sie aufwändige Prozesse automatisieren. Die Experten standen während der kompletten Veranstaltung für nähere Informationen für die Kunden zur Verfügung.

 

NTI Kailer GmbH als Experte beim Forum „Dienstleistungsinnovation und Digitalisierung“

Forum des baden-württembergischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau im Fraunhofer-Institutszentrum in Stuttgart-Vaihingen

Vergangenen Donnerstag 17.01.2019 fand das Forum „Dienstleistungsinnovation und Digitalisierung“ zum Thema „Industrienahe Dienstleistungen, Smart Services und neue Geschäftsmodelle der Zukunft“ im Fraunhofer-Institutszentrum in Stuttgart statt.

Um auf die künftigen Herausforderungen, die die Digitalisierung mit sich bringt, vorbereitet zu sein, ist es wichtig speziell auch den „Dienstleistungsbereich“ zu betrachten. Besonderer Augenmerk wurde hierbei auf industrienahe Unternehmensdienstleitungen und allgemein dem Entwicklungs- und Wachstumspotential in diesem Bereich gelegt. Denn Smart Services gewinnen gerade im Maschinen- und Anlagenbau aber auch in allen anderen Branchen zunehmend an Bedeutung.

Gerade auch klein und mittelständische Unternehmen, die im Dienstleistungsbereich oder an der Schnittstelle von Dienstleistung und Industrie tätig sind müssen für die Herausforderungen die der digitale Wandel mit sich bringt sensibilisiert werden.

Fachvorträge zu Themen wie „Smart Service und neue Geschäftsmodelle“ von Prof. Dr. Wilhelm Bauer, Geschäftsführender Institutsleiter Fraunhofer IAO oder auch im Ausblick von Prof. Dr. Dieter Spath, Institutsleiter Fraunhofer IAO und IAT Universität Stuttgart zum Thema „Künstliche Intelligenz - Die nächste Revolution für industrielle Dienstleister?“ gaben hier einen interessanten Einblick.

Neben den Vortragsthemen bot das Forum zudem die Möglichkeit, sich in zwei Expertenrunden aus der Praxis für die Praxis auszutauschen. Die NTI Kailer GmbH war hierbei durch Geschäftsführer Ralf Kailer in der Expertenrunde „Industrienahe Dienstleistungen“ vertreten.  Mit weiteren Unternehmen wie Trumpf Werkzeugmaschinen GmbH & Co. KG und Testo Industrial Services GmbH wurde in dieser Runde das Thema aus Sicht der Unternehmer diskutiert.

     Bilder: Ludmilla Parsyak

Im Rahmen der Veranstaltung wurde außerdem eine neue, im Auftrag des Wirtschaftsministeriums erstellte Studie zur „Bedeutung der industrienahen Dienstleitungen in Baden-Württemberg unter besonderer Berücksichtigung der Digitalisierung“ vorgestellt. Die Untersuchung gibt Anregungen für eine moderne und integrierte Dienstleistungspolitik.

Fazit von Ralf Kailer: „Digitalisierung im Dienstleistungsbereich ist auch für uns ein wichtiges Thema. Unsere Teilnahme am Forum und auch die Möglichkeit unsere Stimme im Intervier zur Studie Ausdruck zu verleihen war eine sehr positive Erfahrung, ein sehr interessanter Tag mit Anregungen und neuen Impulsen für die Zukunft.
Denn auch wir wollen mit der NTI Kailer GmbH Vorreiter und Innovationstreiber bleiben, wenn es um das Thema Digitalisierung geht. Wir beschäftigen uns mit dieser Thematik schon eine ganze Weile, in unsere Veranstaltungsreihe „Entscheider treffen sich! The Future of Making“. Bei unserem Event, das in diesem Jahr zum fünften Mal stattfindet, geht es ebenfalls um das“ Digitale Zeitalter“ und den Wandel den Unternehmen durchlaufen werden.

Weitere Informationen zu „Entscheider treffen sich“ finden Sie auf der Eventwebseite: www.entscheider-treffen-sich.de

 

Weitere Informationen zum Forum, die Studie sowie das Management Summary, Präsentationsfolien mit zentralen Ergebnissen der Studie, die Präsentationsfolien zu den Vorträgen und eine Bildergalerie finden Sie unter:
https://wm.baden-wuerttemberg.de/de/wirtschaft/wirtschaftsfoerderung/dienst-leistungswirtschaft/

zur Studie  Pressemeldung Ministrium für Wirtschaft

 

Mehr als 100 Teilnehmer bei Entscheider treffen sich

Am Donnerstag den 18.10.2018 trafen sich mehr als 100 Entscheidungsträger der Industrie und Wirtschaft auf Deutschlands höchster Veranstaltungslocation, im ThyssenKrupp Testturm in Rottweil, und diskutierten mit Führungskräften aus der Maschinenbaubranche, dem IT-Umfeld und Wissenschaftlern über den Wandel der Geschäftsmodelle im digitalen Zeitalter.

Schon das vierte Jahr in Folge trafen sich Unternehmenslenker und tauschten bei „Entscheider treffen sich – The Future of Making Things“ ihr Wissen aus. Gleich zu Beginn der Veranstaltung war der Fokus klar zu erkennen: „Die Veränderungen im digitalen Zeitalter, die sich wandelnde Geschäftsmodelle betreffen jeden. Um weiterhin erfolgreich am Markt agieren zu können, müssen wir uns alle damit auseinandersetzen.“ so Ralf Kailer, Geschäftsführer der NTI Kailer GmbH. Gemeinsam mit der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg, dem Technologieverbund TechnologyMountains e.V. veranstaltet die NTI Kailer GmbH unterstützt von dem Softwarehersteller Autodesk und der Limberger Fuchs Koch & Partner mbB das Treffen namhafter Unternehmer und Führungskräfte aus der Region. Weitere Infos zur Veranstaltung erhalten Sie in unserer Pressemitteilung und auf der Event-Homepage.

» Pressemitteilung

» Fotogalerie

 

Für unsere Kunden und Interessenten sind wir an drei Standorten im südwestlichen Baden-Württemberg vertreten.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Anschrift

NTI Kailer GmbH

Marie-Curie-Straße 12
78048 VS-Villingen

Tel: 07721 / 88784-60
Fax: 07721 / 88784-66

E-Mail: info@nti-kailer.de
Web: www.nti-kailer.de